Wolf von Niebelschütz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 24. Januar 1913 in Berlin, † 22. Juli 1960 in Düsseldorf

    W. von Niebelschütz studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Wien und München. Er arbeitete zunächst als Kunst- und Literaturkritiker, bevor er im Zweiten Weltkrieg von der Wehrmacht eingezogen wurde. Nach dem Krieg wurde er freier Schriftsteller. Während des Dritten Reiches hatte von Niebelschütz hauptsächlich Lyrik verfasst, nach 1945 war er vor allem mit seinen historischen Erzählungen "Der blaue Kammerherr" (1949) und "Die Kinder der Finsternis" (1959) erfolgreich.

    Weitere Werke: "Preis der Gnaden" (1939), "Eulenspiegel in Mölln" u.a.

    KALENDERBLATT - 7. Dezember

    1835 Jungfernfahrt der ersten deutschen Eisenbahn "Adler" von Nürnberg nach Fürth.
    1876 Premiere des deutschen Lustspiels "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" von Christian Dietrich Grabbe in Wien.
    1898 In Paris gehen die Friedensverhandlungen zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten von Amerika zu Ende.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!