Wirtschaftspolitik

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Volkswirtschaftspolitik;

    der Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) umfasst die gesamte Wirtschaftspolitik sowie die Aufgaben der Koordinierung der Europapolitik der Bundesregierung. Die zentrale Aufgabe besteht darin, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand, basierend auf den Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft, auf die Teilnahme aller Staatsbürger zu legen. Hierbei kommt es entscheidend darauf an, die Kräfte des Marktes durch die Vorgabe eines klaren Ordnungsrahmens zu stärken. Im Mittelpunkt der Wirtschaftspolitik stehen folgende gesamtwirtschaftliche Zielsetzungen: Sicherung eines hohen Beschäftigungsstandes, soziale Sicherheit, angemessene Einkommens- und Vermögensverteilung, Fortsetzung der Wachstumspolitik unter angemessener Berücksichtigung der Umwelterfordernisse, Integration der deutschen Wirtschaft in die europäische und in die Weltwirtschaft.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!