Wind

    Aus WISSEN-digital.de

    durch Temperatur- und Druckunterschiede in der Atmosphäre hervorgerufene Luftströmungen, nach der Ursprungsrichtung oder -gegend bezeichnet; ist ein bedeutendes Element für Wetter und Klima. Den Pflanzen hilft der Wind bei der Samenverbreitung, den Tieren dient er zur Orientierung.

    Die Erddrehung bewirkt Abdrehung der Winde, auf der Nordhalbkugel im Uhrzeigersinn, auf der Südhalbkugel in entgegengesetzter Richtung. In Gebirgen- und Küstenlandschaften gibt es täglich wiederkehrende Windsysteme, wie Berg- und Talwinde, Land- und Seewinde. Lokale Winde haben meist eigene Namen wie Bora oder Mistral. Größere Windsysteme werden als Monsune oder Passate bezeichnet. Die Windstärke wird in m/s, Knoten oder nach der Beaufort-Skala angegeben.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!