William Pitt der Ältere

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Staatsmann; * 15. November 1708 in London, † 11. Mai 1778 in Hayes, Kent; 1. Earl of Chatham;

    wegen seiner vorzüglichen Rednergabe "Great Commoner" (Großer Abgeordneter) genannt. 1757 führender Minister Englands, regierte mit Unterstützung des Unterhauses und verachtete den intriganten Adel der Zeit, schuf eine schlagkräftige Kriegs- und Handelsflotte, Heimatmiliz und Kontinentalheer; unterstützte Friedrich den Großen im Siebenjährigen Krieg mit dem Ziel, "Kanada in Deutschland zu erobern"; verhalf zum Sieg von Minden (1759) und zum Seesieg bei Quiberon (1759) über die Franzosen, führte eine Handelsblockade gegen Frankreich durch und entwarf die strategischen Pläne zur Eroberung Nordamerikas: Sieg bei Louisburg 1758 und bei Fort Duquesne 1758 (in der Folge umbenannt in Pittsburgh), Eroberung Quebecs 1759 und Montreals 1760; Pitt erwarb von Spanien Kuba und (vorübergehend) die Philippinen und verhinderte die Landung der Franzosen in England; er war Gegner der amerikanischen Unabhängigkeit.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.