Wilhelm von Lindenschmit der Jüngere

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 20. Juli 1947 in Mainz, † 8. Juni 1895 in München

    Lindenschmit zählt zu den einflussreichen Lehrern der Münchner Schule in der zweiten Hälfte des 19. Jh.s.

    Nach erstem Unterricht bei seinem Vater, Wilhelm Lindenschmit dem Älteren, bezog der Jüngere 1843 die Münchner Akademie, um schon 1845 in die Lehre seines Vaters zurückzukehren, der inzwischen nach Mainz übergesiedelt war. 1848 setzte Lindenschmit sein Studium am Staedel in Frankfurt am Main fort, 1849 in Antwerpen.

    Von 1850 bis 1853 weilte er in Paris und beschäftigte sich aufmerksam mit dem modernen Realismus. Dann ging Lindenschmit für ein ganzes Jahrzehnt nach Frankfurt zurück, um 1863 endgültig nach München überzuwechseln, an dessen Akademie er seit 1875 lehrte.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Februar

    1905 Gründung des Rotary Clubs.
    1918 Gründung der sowjetischen Roten Armee.
    303 Kaiser Diokletian erlässt ein Edikt zur Christenverfolgung.