Wilhelm Raabe

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 8. September 1831 in Eschershausen, † 15. November 1910 in Braunschweig; alias: Jakob Corvinius;

    Datei:RAAB0036.jpg
    Wilhelm Raabe; zeitgenössisches Gemälde

    zählt neben T. Fontane zu den bedeutenden deutschen Vertretern des Realismus.

    Seine Kritik am Bürgertum und sein Engagement für eine kleindeutsche Reichsgründung unter Preußen finden sich auch in seinen (fast 70) Romanen wieder. Wilhelm Raabe ist nicht nur der "Dichter beschaulicher Winkel", ihm geht es in seinen realistischen Romanen ebenso um die Anklage gesellschaftlicher Missstände.

    Raabes kulturkritischen Erzählungen und Romane leben von Sprachkomik und Satire, wobei der Angriff auf das zeitgenössische Spießertum mit virtuosem Einsatz der verschiedensten Erzählperspektiven geführt wird, was v.a. den Roman "Stopfkuchen" (1891) zu einem Meisterwerk der Groteske macht.

    Werke: "Das Odfeld" (1889); "Hastenbeck" (1899); "Die Chronik der Sperlingsgasse" (1857); "Der Hungerpastor" (1864); "Abu Telfan ..." (1868); "Der Schüdderrump" (1870); "Pfisters Mühle" (1884); "Die Akten des Vogelsangs" (1895)

    Zitat
    W. Raabe: Wir bleiben immer Kinder, und so klug wir auch werden mögen, wir behalten immer die Lust, mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!