Wettbewerb

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Konkurrenzausschreibung zur Erlangung von Entwürfen, Plänen usw., namentlich für öffentliche Bauten.
    1. In der Wirtschaft ist Wettbewerb ein grundlegendes Merkmal der Marktwirtschaft und wichtige Triebfeder für Innovation und Weiterentwicklungen. Entsteht durch das Auftreten mehrerer Anbieter auf dem gleichen Markt und führt dazu, dass Produkte und Leistungen stetig verbessert werden, um mehr oder teurere Güter absetzen zu können als die Mitwettbewerber.

    Der vollkommene Wettbewerb setzt vollkommene Märkte voraus, d.h.:

    1. viele Anbieter, von denen keiner so groß ist, dass er mit seiner Angebotsentscheidung den Preis beeinflussen kann (kein Monopol oder Oligopol, sondern Polypol);

    2. vollständige Homogenität der Güter;

    3. vollständige Information der Konsumenten, d.h. jeder Käufer ist zu jedem Zeitpunkt über jedes Angebot informiert;

    4. keine räumlichen oder zeitlichen Verschiebungen, d.h. jeder Konsument kann jedes Angebot zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort wahrnehmen;

    5. keine persönlichen Präferenzen, d.h. jedem Marktteilnehmer werden rationale Entscheidungen unterstellt (Beispiel: kein Käufer kauft aus Symphatiegründen bei einem teureren Anbieter).

    Diese Bedingungen sind in der Realität nicht erfüllbar, ein wirklich vollkommener Wettbewerb ist also so gut wie nicht realisierbar. Allerdings wird durch ein kompliziertes Regelwerk an Wettbewerbsbestimmungen, Gesetzen und mithilfe staatlicher Instrumente (wie z.B. dem Kartellamt) ein möglichst vollkommener Wettbewerb angestrebt. Zu Wettbewerbsverzerrung kommt es durch eine Vielzahl von Faktoren, unter anderem Monopolsituationen, externe Effekte, staatliche Begünstigungen, Kartellbildung.

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!