Warze

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Verruca, "Auswuchs")

    gutartige, meist harte, höckrige, linsen- bis bohnengroße Hautwucherungen an Fingern, Zehen, Sohlen, Stirn und im Gesicht mit starker Verdickung der Hornschicht. Da ein Virus die Ursache ist, ist eine Übertragung offenbar möglich.

    Die häufigste Form: Verruca plana juvenilis, Flachwarzen, die meist in größerer Zahl bei Jugendlichen auftreten, pflegen in der Pubertät von selbst zu verschwinden;

    Außerdem gibt es die Verruca vulgaris, die gewöhnliche oder Stachelwarze, die als hartes Knötchen mit stachelig gefurchter Oberfläche an Händen und Fußsohlen auftritt und oft schmerzhaft ist;

    Verruca senilis oder seborrhoica, die Alterswarze ist eine graugelbes, dunkleres, linsengroßes Knötchen an Gesicht, Brust oder Rücken, das erst im späteren Alter auftritt und vielleicht durch eine Seborrhoe entsteht;

    Verruca plantaris, die Sohlen- oder Dornenwarze, wächst an schwieligen Druckstellen in die Tiefe des Gewebes (z.B. der Fußsohle).

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!