Walter Gilbert

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Molekularbiologe; * 21. März 1932 in Boston, Massachusetts

    Gilbert erhielt 1980 den Nobelpreis für Chemie (zusammen mit F. Sanger und P. Berg)für grundlegende Arbeiten zur Bestimmung von Basissequenzen in Nukleinsäuren. In der von ihm und parallel von Sanger entwickelten chemischen Spaltungsmethode können die vier Bestandteile der DNA (die Basen Adenin, Guanin, Cytosin und Thymin) genau analysiert und die Erbinformationen aus den Genen genau aufgeschlüsselt werden. Dazu werden einige Abschnitte mit radioaktivem Phosphor markiert, wodurch mit der Autoradiographie die Sequenz der Basen direkt abgelesen werden kann.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!