Waldameise, Rote

    Aus WISSEN-digital.de

    (Formica rufa)

    Die rote Waldameise ist über weite Gebiete ganz Europas verbreitet und errichtet an sonnigen Plätzen im Wald v.a. aus Baumnadeln große Bauten.

    Rote Waldameisen sind lang gestreckte, schlanke Insekten, deren Hinterleib schmal an den Brustbereich anschließt. Ihr Körper ist von rotbrauner Farbe, die Flügel sind bräunlich getönt. Nach dem Schlüpfen sind alle Tiere geflügelt, die Arbeiterinnen werfen die Flügel aber umgehend ab, während die Jungköniginnen auf Hochzeitsflug gehen; sie erobern das Nest artgleicher oder anderer Ameisen, deren Königinnen sie umbringen und deren Arbeiterinnen sie versklaven, um ein neues Volk, das aus den Nachkommen der neuen Königin besteht, heranzuziehen.

    Die Bauten der Roten Waldameise erreichen häufig eine Höhe von etwa einem Meter und werden über viele Jahre hinweg bewohnt.

    Rote Waldameisen ernähren sich vornehmlich von anderen kleinen Insekten unterschiedlichster Art, weshalb sie als nützliche Insekten gelten.

    Systematik

    Art aus der Familie der Ameisen (Formicidae).

    KALENDERBLATT - 10. August

    1792 Nach dem Sturm des Volks auf die Tuilerien wird der französische König Ludwig XVI. von der Nationalversammlung gestürzt und inhaftiert.
    1904 Japan versenkt die russische Flotte in der Seeschlacht von Port Arthur.
    1913 Der Friede von Bukarest beendet den zweiten Balkankrieg.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!