Vorzeichen (Musik)

    Aus WISSEN-digital.de

    Zusatzzeichen (Akzidentien) in den Musiknoten, die am Anfang eines Musikstückes und jeder Notenzeile die Tonart und das Tongeschlecht (Dur/ Moll) anzeigen. Vorzeichen können auch direkt vor einer Note stehen, dann gelten sie von dieser Note an bis zum folgenden Taktstrich. In der Mensuralnotation und einigen Notenausgaben der Neuen Musik des 20. und 21. Jh.s gelten Vorzeichen immer nur für die entsprechende Note.

    Wir kennen verschiedene Vorzeichen zur Veränderung eines Tones:

    • um einen Halbton aufwärts: ein
    1. ("Kreuz")*um zwei Halbtöne aufwärts: zwei
      • um einen Halbton abwärts: ein b ("Be")*um zwei Halbtöne abwärts: zwei b*zur Auflösung einer bestehenden Vorzeichnung: das Auflösungszeichen*für Vierteltonkompositionen und weitergehende kleinere Intervalle im Bereich der Musik des 20./ 21. Jh.s Zeichen für Viertel-, Dreivierteltonerhöhungen/ -erniedrigungen/ -auflösungen.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.