Versicherung

    Aus WISSEN-digital.de

    Maßnahmen zur Deckung eines künftigen, durch Eintritt eines bestimmten Ereignisses entstehenden Geldbedarfs einzelner Personen durch Verteilung des Bedarfsrisikos auf einen großen Personenkreis. Der Geldbedarf ist innerhalb eines Personenkreises statistisch berechenbar. Der Versicherte zahlt einen bestimmten Betrag (Prämie) an den Versicherer, der einen Versicherungsschein (Police) ausstellt. Es gibt zahlreiche Arten der Versicherung. Die Personenversicherung (Lebens-, Unfall-, Krankengeld-, Invalidenversicherung) zahlt beim Eintritt des Versicherungsfalles eine bestimmte Versicherungssumme aus. Bei der Sachversicherung (Transport-, Feuer-, Vieh-, Hagel-, Diebstahl-, Haftpflicht-, Kreditversicherung usw.) richtet sich die Höhe der Versicherungsleistung nach der Schadenshöhe. Träger der Versicherung ist bei der Privatversicherung entweder eine Kapitalgesellschaft oder ein Verein oder eine Genossenschaft (Versicherung auf Gegenseitigkeit). Die Versicherungsgesellschaften stehen unter der Aufsicht des Bundesamts für Versicherungswesen. Die verschiedenen Zweige der Sozialversicherung (z.B. Unfallversicherung, Arbeitslosen-, Alters- und Hinterbliebenenversicherung) sind meist obligatorisch.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.