Verknüpfung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Dateiverknüpfung;

    siehe HyperlinkUnter Windows stellen Verknüpfungen Verweise auf Dokumente (d.h. Dateien), Ordner und Systemkomponenten (z.B. Systemsteuerung) dar. Wird eine Verknüpfung vom Benutzer angewählt, ruft Windows anhand der in dieser Verknüpfung gespeicherten Informationen das zugehörige Programm oder Dokument auf. Verknüpfungen lassen sich durch einen in der linken unteren Ecke des Symbols eingeblendeten kleinen Pfeil erkennen. Die Eigenschaften einer Verknüpfung lassen sich über das Kontextmenü einstellen. Der Vorteil einer Verknüpfung: Die betreffenden Symbole können auf dem Desktop oder im Startmenü abgelegt werden, während die eigentliche Datei in einem Ordner gespeichert ist (es muss also keine Kopie angelegt werden). Wird eine Verknüpfung gelöscht, bleibt die Datei, auf die in der Verknüpfung Bezug genommen wurde, weiterhin erhalten.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!