Verhaltenstherapie

    Aus WISSEN-digital.de

    psychotherapeutische Methode zur Erklärung und Behandlung psychischer Störungen mittels psychologischer Lerntheorien, die z.T. aus tierexperimentellen Studien entstanden sind (z.B. Lernerfolg durch Belohnung, Bestrafung usw.). Bei dieser Therapie wird davon ausgegangen, dass neurotische Erkrankungen und Störungen auf Grund von erlerntem Fehlverhalten zu erklären sind, daher können sie auch durch Gegentraining (Dekonditionierung) wieder ausgeschaltet werden.

    J.B. Watson griff Anfang des 20. Jh.s auf die Versuche und Erkenntnisse I.P. Pawlows zurück, die dieser in seiner objektiven Psychologie niedergelegt hatte. Er entwickelte aus der Theorie der bedingten Reflexe und der klassischen Konditionierung sowie aus der operanten und instrumentellen Konditionierung (B.F. Skinner, E.L.Thorndike) eine Verhaltenswissenschaft. Später ging man dann stärker auch auf seelisch-geistige Vorgänge ein (kognitive Verhaltenstherapie).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.