Urkunde

    Aus WISSEN-digital.de

    1. schriftliche Festlegung eines Gedankens in einem Dokument, welches den Aussteller erkennen lässt und als Beweis in einer rechtlichen Angelegenheit dient (z.B. Besitzurkunde, Fahrkarte). Im Gegensatz zur privaten Urkunde werden öffentliche Urkunden von einer Behörde oder einer mit öffentlichem Glauben versehenen Person ausgestellt (z.B. Notar).
    1. schriftliche Geschichtsquelle.

    KALENDERBLATT - 30. September

    1273 Das deutsche Interregnum wird mit der Wahl Rudolfs von Habsburg zum deutschen König beendet.
    1767 Gotthold Ephraim Lessings Lustspiel "Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück" wird in Hamburg uraufgeführt.
    1791 Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" wird in Wien uraufgeführt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!