Ulrich Rückriem

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bildhauer; * 30. September 1938 in Düsseldorf

    Vertreter der Prozesskunst; nach Steinmetzlehre seit 1959 an der Kölner Dombauhütte tätig, seit 1961 freier Bildhauer, 1974 Professor an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. Entwickelte eine Methode, an einfachen Formen (aus Stein, Stahl, Holz usw.) den Arbeitsprozess selbst sowie die Rohmaterialien als formbildende Faktoren sichtbar werden zu lassen.

    1994 wurden in Rommerskirchen-Sinsteden (NRW) die „Skulpturen-Hallen Ulrich Rückriem“ eröffnet. Rückriem erhielt 1998 den Piepenbrock-Preis für Skulptur.

    Werke u.a.: Ehrenmal Nörvenich (1965), Heine-Denkmal Bonn (1982).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".