UN-Friedenstruppen

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: UN Peacekeeping Forces) auch: Blauhelme;

    Datei:Ge 518071.jpg
    Ein »Blauhelm« der UN-Friedenstruppen, dahinter die Flagge der UN

    multinationale Streitkräfte unter dem Befehl der UN. Seit 1948 werden die Streitkräfte weltweit auf Beschluss des UN-Sicherheitsrates zum Schutz von Zivilisten, humanitärer Hilfe und Überwachung von Waffenstillständen eingesetzt; die Truppen werden von den UN-Staaten freiwillig gestellt. Die Einsatzgebiete sind meist Krisenherde der Dritten Welt. Bis 1988 wurden kaum Blauhelm-Einsätze durchgeführt; allein zwischen 1993 und 1995 fanden jedoch 17 Missionen statt. Zu den wichtigsten Operationen gehörten die Einsätze im Nahost-Konflikt und die Überwachung der Friedensprozesse in Somalia, Kambodscha, Ruanda und Bosnien-Herzegowina/Kroatien. Die Erfolge und die militärische Schlagkraft der nur unzureichend ausgerüsteten UN-Truppen sind nach den Fehlschlägen in Somalia und Bosnien umstritten.

    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!