Tristan Tzara

    Aus WISSEN-digital.de

    rumänischer Schriftsteller; * 16. April 1896 in Moinesti, † 25. Dezember 1963 in Paris

    eigentlich: Samuel Rosenstock;

    Tzara war Mitbegründer des Dadaismus. Ab 1917 war er Herausgeber der Zeitschrift "Dada". 1920 zog er von Zürich nach Paris. Tzara schuf vor allem Bühnenstücke und surrealistische Lyrik. Außerdem verfasste er dadaistische Manifeste, in denen er die theoretischen Grundlagen des Dadaismus formulierte.

    Werke: "Sieben Dada-Manifeste" (1920), "Lebenszeichen" (1946), "Das Gewicht der Welt" (1951) u.a.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.