Tollkirsche

    Aus WISSEN-digital.de

    (Atropa belladonna)

    Nachtschattengewächs mit hoch giftigen, kirschenähnlichen, schwarzen Beeren. Die Tollkirsche ist in Süd- und Mitteleuropa bis Kleinasien und dem Kaukasus verbreitet. Die ein bis zwei Meter hohe, ausdauernde Pflanze mit großen, ovalen Blättern wächst vor allem auf Waldlichtungen. Aus den Beeren, Blättern und Wurzeln der Tollkirsche gewinnt man Atropin, aus dem verschiedene Arzneimittel hergestellt werden. Nach dem Verzehr von Tollkirschen tritt nach Halluzinationen und Krämpfen der Tod ein, besonders schnell bei Kindern.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!