Thing

    Aus WISSEN-digital.de

    (althochdeutsch)

    bei den Germanen die Volks- und Gerichtsversammlung der freien Männer eines Gaues, einer Hundertschaft oder eines Dorfes. Das Thing (echtes regelmäßiges oder gebotenes, außerordentliches Thing) beriet und beschloss über alle Fragen, die die Gemeinschaft angingen, setzte die Abgaben fest, erließ Gesetze und entschied über Krieg und Frieden; vor dem Thing wurden auch größere Rechtsfälle verhandelt. Die Versammlungen fanden unter freiem Himmel statt, gewöhnlich an traditionellen Orten und zu festgelegten Zeiten. Nur in dringenden Ausnahmefällen wurden zusätzliche Thing-Versammlungen abgehalten.

    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!