TeX

    Aus WISSEN-digital.de

    ein die logische Struktur von Textdokumenten beschreibendes Textsatzsystem. Es ist damit bereits dem Autor eines Buches möglich, Aufgaben zu realisieren, die normalerweise dem Setzer vorbehalten sind, z.B. der Textsatz einschließlich der Beachtung typografischer Grundregeln, Maß- und Größenverhältnisse sowie des Satzspiegels.

    Das Programm wurde von Donald E. Knuth (Professor an der Stanford University) entwickelt und ist frei verfügbar (Public Domain Software).

    Die Formatierungsinformationen für den zu gestaltenden Text müssen mithilfe eines entsprechenden Codes eingegeben werden. Bei Textverarbeitungsprogrammen nach dem WYSIWYG-System ist die Formatierung sofort sichtbar, bei TeX ist dieses aufgrund der Eingabe über Codes nicht der Fall, ein Probeausdruck wäre dafür erforderlich. TeX bietet die Möglichkeit, sehr genaue Formatierungen vornehmen zu können, die bei mathematisch und wissenschaftlich orientierten Texten mit Formeln, Tabellen und Indexen erforderlich sind.

    TeX bildet die Grundlage für das Makropaket LaTeX von Leslie Lamport, womit die Anwendung der komplizierten Formatierungssprache vereinfacht und das Programm folglich einem größeren Nutzerkreis zugänglich gemacht wird.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.