Taranteln

    Aus WISSEN-digital.de

    (Lycosa)

    Taranteln kommen in den Tropen und Subtropen sowie in Südeuropa vor. Die meist graubraun gemusterten Wolfsspinnen werden bis zu fünf Zentimeter lang.

    Taranteln fangen ihre Beute (Insekten) im Sprung und betäuben sie durch ihren giftigen Biss, der zwar schmerzhaft, aber entgegen dem Volksglauben für den Menschen relativ harmlos ist. Ihr Name ist von einem Tanz, der Tarantella, abgeleitet, durch den man früher meinte, Gebissene heilen zu können.

    Die Arten Lycosa narbonensis und Apulische Tarantel (Lycosa tarentula) sind in Südeuropa heimisch und werden beide bis zu drei Zentimeter lang. Die bis zu fünf Zentimeter lange Tarentula fasciiventris fällt durch dunkle Querstreifen auf ihrem Hinterleib auf.

    Systematik

    Gattung aus der Familie der Wolfsspinnen (Lycosidae).

    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!