Taktfrequenz

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Taktrate;

    Anzahl der Takte pro Sekunde, mit denen ein Bus oder der Prozessor arbeitet, was im zweiten Fall auch heißt: Anzahl der möglichen Zugriffe auf den Datenbus. Die heutigen PC-Prozessoren benutzen meist eine Taktfrequenz von mehreren hundert Millionen Schwingungen pro Sekunde, also z.B. 900 MHz.

    Genau genommen gibt es bei Prozessoren eine externe und eine interne Taktfrequenz:

    Als extern wird die Taktfrequenz verstanden, die der Prozessor sowie der so genannte Level-1-Caches von der Hauptplatine bekommt (FSB).

    Die interne Taktfrequenz ist der Arbeitstakt des Prozessors, den der Prozessor durch Vervielfachen des externen Taktes erzeugt. Bei der Einteilung von Prozessoren wird die interne Taktrate angegeben, z.B. Pentium III, 900 MHz.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. April

    1521 Kaiser Karl V. verhängt über Martin Luther die Reichsacht.
    1941 Bertolt Brechts "Mutter Courage" wird im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Die von Helene Weigel verkörperte Protagonistin verliert im Dreißigjährigen Krieg alle ihre Kinder. Brecht will mit seinem Stück die Verzahnung von Kapitalismus und Krieg zeigen.
    1977 Zum Entsetzen seiner Fans wechselt Franz Beckenbauer in den amerikanischen Fußballverein Cosmos. Der Dreijahresvertrag ist auf ca. sieben Millionen DM festgesetzt.