Tages- und Wochenendreisen: Diese Taschen oder Rucksäcke sind bestmöglich geeignet

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / Stiftung Warentest

    Die Zeiten des langen Urlaubs sind vorbei. Eine wachsende Anzahl von Menschen zieht es vor, mehrfach im Jahr kürzere Reisen zu machen. So ist es möglich, den Urlaub gleichmäßiger zu verteilen und mehr von der Welt zu sehen. Doch gerade Tages- und Wochenendreisen wollen gut vorbereitet sein, damit sie in bester Erinnerung bleiben.

    Dies schließt die Mitnahme geeigneter Gepäckstücke ein. Besonders diejenigen, die zum ersten Mal einen Kurztrip machen, fragen sich häufig, welches Gepäckstück die beste Wahl ist. Doch eine pauschale Antworte auf diese Frage gibt es nicht. Stattdessen kommt es ganz auf die persönlichen Vorlieben und das eigentliche Reiseziel an.

    Der Rucksack ist immer eine gute Wahl

    Wer eine Kurzreise unternimmt, ist im Regelfall viel unterwegs. Die Zielsetzung besteht meist darin, vor Ort möglichst viel Interessantes zu erkunden. Ob es um das Abklappern der typischen Sehenswürdigkeiten geht oder um andere Ziele, sei einmal dahingestellt. Fakt ist allerdings, dass so oder so die Notwendigkeit besteht, die wichtigsten Sachen komfortabel mit dabei zu haben. Meist geht es weniger um Stil, sondern um Funktionalität.

    Aus genau diesem Grund ist der Rucksack so beliebt. Egal ob teures Designermodell oder ein guter preiswerter Rucksack, den man vielleicht auf Textilwaren24 gefunden hat: Auf diese Weise lassen sich vergleichsweise viele Dinge mitnehmen, ohne dass sie unterwegs als störend empfunden werden.

    Gerade auf Städtereisen sind Rucksäcke eine hervorragende Wahl. Sie erlauben es, alle wichtigen Dinge stets griffbereit zu haben. Der verfügbare Stauraum ist vergleichsweise groß, sodass beispielsweise nicht nur Proviant und Regenbekleidung mitgenommen werden kann. Auch Extras, wie z.B. feine Schuhe zum Ausgehen oder eine Kamera, finden in einem Reiserucksack immer Platz.

    Umhängetaschen für Modebewusste

    Nicht jeder Reisende möchte gleich als Tourist erkannt werden. In manchen Fällen besteht auch gar nicht die Notwendigkeit, so viele Dinge bei sich zu tragen. Insbesondere wenn eine Reise einen geschäftlichen Zusammenhang hat, stehen andere Dinge im Vordergrund. Proviant oder zusätzliche Kleidung sind dann nicht von Bedeutung, eher gilt es wichtige Unterlagen mitzunehmen.

    In solchen Fällen ist eine Umhängetasche stets eine gute Entscheidung. Kein Wunder, schließlich sind solche Taschen nicht nur dezent, sondern auch leicht und damit komfortabel zu tragen. Außerdem besteht kein Risiko, Stilbruch zu begehen. Wer mit Rucksack bei einem Geschäftstermin erscheint, könnte einen ungewohnten Eindruck erwecken. Eine Umhängetasche fällt weniger auf und kann notfalls sogar zusammengerollt und verstaut werden.

    Gürteltaschen für den Weltbummler

    Das mit Sicherheit streitbarste Gepäckstück für die Reise ist die Gürteltasche. Während einige Menschen solch eine Tasche auf ihren Reisen immer mit dabeihaben, würden andere sie sich niemals umschnallen. Zugegeben, ein Hingucker sind Gürteltaschen nicht unbedingt, zumindest passen sie nicht zu jedem Kleidungsstil.

    Andererseits sind sie ungemein praktisch. Zum einen sind sie unglaublich bequem zu tragen, was vor allem auf langen Tagesausflügen ein großer Pluspunkt sein kann. Darüber hinaus bieten sie eine enorme Sicherheit, sobald es um die Aufbewahrung von Wertsachen geht.

    Junge Menschen lieben den Turnbeutel

    Bis vor einigen Jahren wäre es undenkbar gewesen, den klassischen Turnbeutel als Gepäckstück für eine Reise zu empfehlen. Doch die Zeiten ändern sich und damit auch die Trends. Insbesondere junge Menschen können sich für Turnbeutel begeistern, was bei näherem Hinsehen nicht überrascht. Schließlich ist er leicht und bietet zugleich enormen Stauraum.

    In gewisser Hinsicht stellt er das Pendant zur Umhängetasche dar. Vielleicht mag er nicht zu jedem Kleidungsstil passen, doch wenn es um die reine Funktionalität geht und er nicht zu schwer beladen wird, weiß der Turnbeutel auf ganzer Linie zu punkten.

    Empfindliche Kleidung mit dem Kleidersack schützen

    Zum Abschluss noch ein ganz wichtiger Punkt, nämlich der Transport von empfindlicher Kleidung. Für viele Menschen ist es ganz normal, Anzüge oder Kleider mit auf Reisen zu nehmen. Damit diese unterwegs nicht beschädigt werden bzw. optimal vor Schmutz und anderen Einwirkungen geschützt sind, erfolgt der Transport am besten in einem Kleidersack.

    Dies ist das einfachste und meist beste Mittel, um feine Kleidungsstücke sicher zu transportieren. Außerdem können sie richtig preiswert sein, sodass selbst der Kauf mehrerer Kleidersäcke kein Loch in die Haushaltskasse reißt.

    KALENDERBLATT - 18. Mai

    1804 Napoleon I. Bonaparte macht Frankreich zum Kaisertum und wird zum "Kaiser der Franzosen" gekrönt.
    1848 Die Deutsche Nationalversammlung tritt in der Frankfurter Paulskirche zusammen.
    1959 Der Regisseur François Truffaut begründet mit seinem Film "Sie küssten und sie schlugen ihn" eine neue Stilrichtung des Französischen Films mit. Die Filme der Nouvelle Vague zeichnen sich durch ihren existenzialistischen Charakter und die Betonung von Augenblickserlebnissen aus.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!