Tagblindheit

    Aus WISSEN-digital.de

    schlechtes Sehen und Lichtscheu bei Tage, sowie besseres Sehen in der Dämmerung (Nachtsichtigkeit). Die Tagblindheit tritt auf bei totaler Farbenblindheit, bei Fehlen der Regenbogenhaut (Aniridie, siehe auch: Auge), bei erweiterter Pupille (Mydriasis) sowie bei zentralen Trübungen der Hornhaut oder Linse. Bei Tagesbeleuchtung werden wegen der Blendung die Augen zugekniffen und vom Licht abgewendet. Deshalb befinden sich die Stäbchen meist in einer besseren Dunkel-Adaptation (Hell-Dunkel-Anpassung) als bei Normalsichtigen.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!