Tachykardie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Der Begriff bezeichnet eine Beschleunigung der Herzfrequenz auf über 100 Schläge pro Minute. Tachykardie ist die Reaktion des Reizbildungszentrums im Herz auf verschiedene Einflüsse, vor allem auf eine Erregung des Symphathikus bei Arbeit oder Aufregung, Fieber oder auf Hormone, wie das der Schilddrüse oder der Nebenniere, auf Sauerstoffmangel bei Lungenkrankheiten oder auch Herzversagen. Besondere Ursachen hat die paroxysmale Tachykardie, das anfallsweise Herzjagen.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!