Tabellenkalkulation

    Aus WISSEN-digital.de

    ein Programm, welches mit zwei- oder mehrdimensionalen Tabellen arbeitet. Es ermöglicht die Berechnung einzelner Zahlenwerte, von der einfachen Rechenaufgabe bis zur komplexen Kalkulation. Basis sind tabellarisch erfasste Daten oder Formeln, die diese Daten miteinander verknüpfen.

    Tabellenkalkulationen haben den Vorteil, dass ein und dieselbe Rechenoperation mit schnell austauschbaren Zahlen durchgeführt werden kann und sich somit die Vergleichbarkeit von Ergebnissen bei unterschiedlichen Parametern ergibt. Nach der Eingabe neuer Daten werden die Ergebnisse anhand der zu verwendenden Formeln automatisch neu berechnet. Anwendungsbeispiele für Tabellenkalkulationen sind etwa Finanzplanung, Kassenbuch, Lagerverwaltung, Kostenrechnung, statistische Erhebungen, Reisekostenabrechnungen etc.

    Bekannte und weit verbreitete Tabellenkalkulationsprogramme sind MS Excel und Lotus 1-2-3.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!