Subdominante

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: sub, "unter": "Unterdominante", also die Stufe von der Tonika eine Quinte abwärts gerechnet)

    in der Harmonielehre die Funktionsbezeichnung für einen Klang, der in der Dur-moll-tonalen Musik auf der vierten Stufe einer Tonleiter steht und innerhalb der Kadenz eine bestimmte Funktion als der der Dominante vorangehende Klang aufweist. Besondere Strebefunktion zur Dominante weist der Quintsextakkord auf.

    KALENDERBLATT - 1. Juni

    1642 In den berühmten 19 Propositionen macht das britische Parlament König Karl I. seine Mitspracherechte deutlich, nachdem er es mehrfach nach Gutdünken nach Hause geschickt hat.
    1952 Westberlin wird von seinem Hinterland abgeschnitten. Es wird ohne Vorwarnung geschossen.
    1959 Heinrich Lübke wird Bundespräsident und somit Amtsnachfolger von Theodor Heuss.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!