Streuung

    Aus WISSEN-digital.de

    1. in der Physik die nach allen Seiten erfolgende Ablenkung eines Strahlungsteils beim Durchgang durch ein Medium, z.B. die Streuung von Licht. Durch die Streuung wird Strahlungsstärke der ursprünglichen Richtung geschwächt. Unterschieden wird zwischen einfachen, mehrfachen und vielfachen Streuungen.
    1. in der Statistik die Varianz, die Abweichung vom erwarteten Mittelwert bezeichnet. Die Streuung bezeichnet also die Verteilung der Werte, die entweder v.a. um einen Mittelwert gelegen oder über die ganze Bandbreite verteilt sind.
    1. bei Waffen die Abweichung der Geschosse von der theoretischen Flugbahn, bedingt durch Ungenauigkeit und Temperaturänderung in der Waffe sowie äußeren Einflüssen.

    KALENDERBLATT - 14. August

    1900 Peking wird durch europäische Invasionstruppen besetzt, nachdem im Boxeraufstand chinesische Freischärler Ausländer angegriffen haben.
    1919 Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft.
    1941 Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill verkünden die Atlantik-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!