Strömer

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Strömer gehört innerhalb der Klasse der Knochenfische (Osteichthyes) zur Ordnung der Karpfenfische (Cypriniformes).

    Systematik
    Überklasse: Fische (Pisces)
    Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)
    Ordnung: Karpfenfische (Cypriniformes)
    Familie: Weißfische (Cyprinidae)
    Art: Strömer
    Wissenschaftlicher Name
    Leuciscus souffia

    Beschreibung

    Der Strömer wird bis zu 20 Zentimeter lang. Sein Körper ist spindelförmig und sein Maul unterständig.

    Der Rücken des Strömers ist gräulich, der Bauch ist weiß und die Seiten sind silberfarben. An den Seiten befindet sich ein dunkler Streifen, der sich vom Auge bis zum Ende der Schwanzwurzel hinzieht. Während der Fortpflanzungszeit ist der Flossenansatz in einem gelben Orange gefärbt.

    Lebensraum

    Der Strömer lebt in Flüssen, Seen, Staugewässern und Fischteichen. Man findet ihn im Einzugsgebiet der Flüsse Po und Rhone und in Nebenflüssen von Rhein, Donau und Theiß.

    Nahrung

    Der Strömer ernährt sich bevorzugt von Bodentieren und tierischem Plankton, kann aber auch Insekten, die dicht über der Wasseroberfläche fliegen, im Sprung erbeuten.

    Fortpflanzung

    Im Frühjahr (März - Mai) laicht das Weibchen ihre Eier in Kettenform in schnell fließendem Wasser über Kies ab.

    Sonstiges

    1998 wurde der Strömer zum Fisch des Jahres gewählt.

    KALENDERBLATT - 25. Februar

    1898 Uraufführung des "Erdgeist", dem ersten Teil der so genannten "Lulu-Tragödie" von Frank Wedekind.
    1948 Gründungssitzung der Max-Planck-Gesellschaft in Göttingen.
    1986 Der philippinische Diktator Ferdinando Marcos wird gestürzt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!