Stand-by-Betrieb

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Standby-Betrieb;

    stromsparender Bereitschaftszustand von Geräten (auch PC, Monitor usw.), die zwar eingeschaltet sind, aber gerade nicht benutzt werden. PC-Komponenten können z.B. durch APM in diesen Betriebszustand geschaltet werden, meist nach einer vorgegebenen Zeit, während der keine Benutzeraktionen registriert werden. Im Stand-by-Betrieb wird weiterhin eine bestimmte Menge Restenergie benötigt, z.B. für den Refresh des Arbeitsspeichers. Jedwede Tastatureingabe oder Mausaktion schaltet wieder zum Normalbetrieb um.

    KALENDERBLATT - 25. Februar

    1898 Uraufführung des "Erdgeist", dem ersten Teil der so genannten "Lulu-Tragödie" von Frank Wedekind.
    1948 Gründungssitzung der Max-Planck-Gesellschaft in Göttingen.
    1986 Der philippinische Diktator Ferdinando Marcos wird gestürzt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!