Spinnen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Araneae)

    Spinnen sind über die ganze Welt verbreitet.

    Alle Arten haben einen deutlich in zwei Teile geteilten Körper, Kieferzangen (Cheliceren) mit Giftdrüsen und Spinnwarzen am Hinterleib. Spinnen besitzen acht Augen, mit denen sie in verschiedene Richtungen sehen können.


    Viele Arten weben kunstvolle Netze, mit denen sie Insekten fangen. Es gibt auch Spinnen, die keine Netze weben, sondern sich auf die Lauer legen oder ihre Opfer verfolgen. Auch diese Spinnenarten stellen Spinnfäden her; sie werden dazu benutzt, einen Kokon für die Eier herzustellen oder die gefangenen Tiere einzuwickeln.

    Alle Spinnen lähmen diese mit ihren giftigen Kieferzangen und saugen sie dann aus. Nur wenige sind so giftig, dass sie dem Menschen gefährlich werden. Die meisten Spinnen sind als Schädlingsvertilger nützlich.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Spinnentiere (Arachnida) mit über 30 000 Arten.

    Einige Familien:

    Baldachinspinnen (Liyphiidae)

    Echte Vogelspinnen (Theraphosidae)

    Krabbenspinnen (Thomisidae)

    Kugelspinnen (Theridiidae)

    Radnetzspinnen (Araneidae)

    Sackspinnen (Clubionidae)

    Springspinnen (Salticidae)

    Trichterspinnen (Agelenidae)

    Wolfsspinnen (Lycosidae)

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!