Sonnengeflecht

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Plexus solaris) auch: Solarplexus;

    das größte, dem vegetativen Nervensystem zugehörige Nervengeflecht. Es liegt im Oberbauch und hat sein Zentrum in Ganglien (Nervensystem), die der Körperhauptschlagader unmittelbar unterhalb ihres Durchtritts durch das Zwerchfell aufliegen. Die wichtigsten, zu diesem Geflecht ziehenden Nerven sind mehrere vom Grenzstrang des Sympathikus kommende Nervi splanchnici sowie Äste des Nervus vagus (10. Hirnnerv). Das Sonnengeflecht strahlt zu Magen, Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Nebennieren, Dünndarm und einem Teil des Dickdarms aus und hat entlang der Körperhauptschlagader Verbindung zu Nervengeflechten für Unterbauch und Becken. Es versorgt auch die Gefäße all dieser Organe. Bei einem Schlag gegen das Sonnengeflecht ("Solarplexus" der Boxer) erweitern sich diese Gefäße so sehr, dass sie den größten Teil des gesamten Blutes aufnehmen und daher durch Blutleere des übrigen Körpers, im speziellen des Gehirns, Bewusstlosigkeit eintritt.

    KALENDERBLATT - 14. April

    1774 Uraufführung der Tragödie "Götz von Berlichingen" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1949 Im "Wilhelm-Straßen-Prozess" in Nürnberg werden ehemaligen hohen Politikern des NS-Regimes Friedensverbrechen vorgeworfen. Das amerikanische Militärgericht verurteilt 19 Angeklagte.
    1970 In der Raumkapsel der Apollo 13, die sich gerade auf dem Flug zum Mond befindet, kommt es zu einer Explosion des Sauerstofftanks. Dies führt zum Ausfall aller Versorgungssysteme. Mit der Mondlandefähre Aquarius retten sich die Astronauten auf die Erde.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!