Sonnenfinsternis

    Aus WISSEN-digital.de

    Verdunkelung der Sonne; entsteht, wenn der Mond den Punkt seiner Erdumlaufbahn erreicht, an dem er - von der Erde aus gesehen - zwischen Erde und Sonne steht. Von totaler Sonnenfinsternis spricht man, wenn die ganze Sonnenscheibe vom Mond verdeckt wird, von partieller Sonnenfinsternis, wenn dies nur teilweise der Fall ist. Dabei wird der Mond von hinten beleuchtet und wirft einen Schatten auf die Erde, der sich mit sehr hoher Geschwindigkeit über die Erdoberfläche bewegt. Eine weitere Form ist die ringförmige Sonnenfinsternis, die auftritt, wenn die Spitze des Kernschattens des Mondes die Erdoberfläche nur knapp nicht mehr erreicht. Sonnenfinsternisse sind nur in einer etwa 1.000 km langen und 100 km breiten Finsterniszone zu beobachten.

    In Deutschland war die letzte totale Sonnenfinsternis am 11. August 1999 zu beobachten, die Finsterniszone befand sich im Süden Deutschlands. Dort wird auch die nächste totale Sonnenfinsternis über Deutschland im Jahr 2081 zu sehen sein.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!