Sonnenfinsternis

    Aus WISSEN-digital.de

    Verdunkelung der Sonne; entsteht, wenn der Mond den Punkt seiner Erdumlaufbahn erreicht, an dem er - von der Erde aus gesehen - zwischen Erde und Sonne steht. Von totaler Sonnenfinsternis spricht man, wenn die ganze Sonnenscheibe vom Mond verdeckt wird, von partieller Sonnenfinsternis, wenn dies nur teilweise der Fall ist. Dabei wird der Mond von hinten beleuchtet und wirft einen Schatten auf die Erde, der sich mit sehr hoher Geschwindigkeit über die Erdoberfläche bewegt. Eine weitere Form ist die ringförmige Sonnenfinsternis, die auftritt, wenn die Spitze des Kernschattens des Mondes die Erdoberfläche nur knapp nicht mehr erreicht. Sonnenfinsternisse sind nur in einer etwa 1.000 km langen und 100 km breiten Finsterniszone zu beobachten.

    In Deutschland war die letzte totale Sonnenfinsternis am 11. August 1999 zu beobachten, die Finsterniszone befand sich im Süden Deutschlands. Dort wird auch die nächste totale Sonnenfinsternis über Deutschland im Jahr 2081 zu sehen sein.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!