Sixtinische Kapelle

    Aus WISSEN-digital.de

    Hauskapelle des Papstes im Vatikan (Rom), die 1473 bis 1481 im Auftrag des Papstes Sixtus IV. von Giovanni de Dolci erbaut und nach dem Papst benannt wurde. Die Längswände der Sixtinischen Kapelle tragen Fresken aus dem Alten und Neuen Testament in Gegenüberstellung, gemalt von S. Botticelli, D. Ghirlandaio, Perugino, Pinturicchio, Rosselli und L. Signorelli.


    Michelangelo bemalte die gewölbte Decke samt Zwickelfeldern der vier Ecken und den zwölf Dreiecksfeldern zwischen den Stichkappen mit Motiven aus der Schöpfungsgeschichte und den mächtigen Gestalten der Propheten und Sibyllen (1508 bis 1512). Außerdem schuf er an der Altarwand das Riesenfresko des Jüngsten Gerichts (ab 1534).

    1999 wurde 20 Jahre nach ihrem Beginn die in Fachkreisen umstrittene Restaurierung beendet, die knapp 22 Millionen Mark gekostet hat.

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!