Sixtinische Kapelle

    Aus WISSEN-digital.de

    Hauskapelle des Papstes im Vatikan (Rom), die 1473 bis 1481 im Auftrag des Papstes Sixtus IV. von Giovanni de Dolci erbaut und nach dem Papst benannt wurde. Die Längswände der Sixtinischen Kapelle tragen Fresken aus dem Alten und Neuen Testament in Gegenüberstellung, gemalt von S. Botticelli, D. Ghirlandaio, Perugino, Pinturicchio, Rosselli und L. Signorelli.


    Michelangelo bemalte die gewölbte Decke samt Zwickelfeldern der vier Ecken und den zwölf Dreiecksfeldern zwischen den Stichkappen mit Motiven aus der Schöpfungsgeschichte und den mächtigen Gestalten der Propheten und Sibyllen (1508 bis 1512). Außerdem schuf er an der Altarwand das Riesenfresko des Jüngsten Gerichts (ab 1534).

    1999 wurde 20 Jahre nach ihrem Beginn die in Fachkreisen umstrittene Restaurierung beendet, die knapp 22 Millionen Mark gekostet hat.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.