Sitte

    Aus WISSEN-digital.de

    1. eine Form der sozialen Norm. Die Sitten gehen von ihrem Geltungsanspruch und der Durchsetzbarkeit her über Brauch und soziale Gewohnheit hinaus, sie sind eine Mussnorm. Der Begriff Sitte bezeichnet sowohl das in einer Gesellschaft geforderte Verhalten (Mussverhalten) als auch die einzelnen Verhaltensweisen (z.B. Tischsitten).
    1. Recht: siehe gute Sitten.

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!