Sitte

    Aus WISSEN-digital.de

    1. eine Form der sozialen Norm. Die Sitten gehen von ihrem Geltungsanspruch und der Durchsetzbarkeit her über Brauch und soziale Gewohnheit hinaus, sie sind eine Mussnorm. Der Begriff Sitte bezeichnet sowohl das in einer Gesellschaft geforderte Verhalten (Mussverhalten) als auch die einzelnen Verhaltensweisen (z.B. Tischsitten).
    1. Recht: siehe gute Sitten.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!