Sir Karl Raimund Popper

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Philosoph; * 28. Juli 1902 in Wien, † 17. Dezember 1994 in London

    Karl Popper studierte ab 1922 Physik und Mathematik an der Universität in Wien und versuchte sich unter anderem auch als Tischler. 1928 erhielt er einen Doktortitel der Philosophie und begann mit seinen Forschungen zur wissenschaftlichen Methodik. Ab 1937 war er als Privatdozent am Canterbury University College im neuseeländischen Christchurch tätig. Ab 1945 bezog er seinen ständigen Wohnsitz in London, wo er vor allem Wirtschaftstheorie lehrte. Heute gilt er als Begründer des kritischen Rationalismus. 1964 wurde der Philosoph geadelt.

    Werke: "Logik der Forschung" (1934), "The Open Society and Its Enemies" (1945), "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde") u.a.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!