Sir John Soane

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Baumeister; * 10. September 1753 in Whitchurch bei Reading, † 20. Januar 1837 in London

    seit 1831 adlig; Hauptvertreter eines romantisch gestimmten Klassizismus. Seit 1768 war Soane Schüler von George Dance dem Jüngeren, ab 1772 bei Henry Holland. Im gleichen Jahr begann er sein Studium an der Royal Academy. 1774 wurde er mit der Goldmedaille der Akademie ausgezeichnet, als deren Reisestipendiat er dann von 1778 bis 1780 in Italien war. Das Jahr 1788 bezeichnet den Wendepunkt in Soanes beruflicher Laufbahn, er wurde zum Architekten für die Bank of England ernannt. Auf dieses außerordentlich schwierige Projekt mit seinen Um- und Neubauten konzentrierte sich in den folgenden Jahrzehnten seine Tätigkeit.

    Den Zug zur Beschränkung und Vereinfachung der architektonischen Formen teilte er mit seinen Zeitgenossen in Frankreich und Deutschland, ohne jedoch wie diese zugleich nach Strenge und Dramatik zu streben.

    Nach dem Umbau der Bank in den Jahren 1924 bis 1930 ist neben den Umfassungsmauern nur noch wenig von Soanes Bau vorhanden.

    Sein Haus von 1812/13 und seine Kunstsammlung vermachte er 1835 dem Staat (Soane-Museum in London).

    Weitere Bauten in London: St. James Palace (1791); Chelsea Hospital (1807); Gemäldegalerie im Dulwich College (1811-14).

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!