Sir Christopher Wren

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Architekt; * 20. Oktober 1632 in East Knoyle, Wiltshire, † 25. Februar 1723 in Hampton Court, London

    Datei:777004.jpg
    St. Paul´s Cathedral, London; Sir Christopher Wren

    Hauptmeister des Palladianischen Klassizismus, begann seine Tätigkeit als hervorragender Naturwissenschaftler, wandte sich ab 1661 der Baukunst zu, war 1665 für einige Zeit in Paris; lieferte 1666, nach dem Brande Londons, einen Generalbebauungsplan, der, obwohl nur zum Teil ausgeführt, das Stadtbild wesentlich beeinflusste.

    Wren selbst baute 53 Stadtkirchen (viele inzwischen abgerissen oder zerstört) und andere Gebäude. Er führte in seiner Kunst den Palladianismus seines großen Vorgängers I. Jones fort, schloss sich aber auch der Gotik an.

    Hauptwerk: Saint-Pauls-Kathedrale in London (1675-1711).

    Weitere Kirchen im klassizistischen Stil in London: St. Lawrence, Jewry (1671-80); Christ Church (1704); an das Gotische anschließend: St. Dunstan in the East; St. Mary Aldermary (1681); St. Michael (Turm vollendet 1721).

    Weltliche Bauten: Sheldontheater, Oxford (1664-69); Bibliothek des Trinity College, Cambridge (1675-95); Ostflügel vom Schloss Hampton Court (1689 ff.); Marlborough House (1709).

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!