Sir Cecil Walter Hardy Beaton

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Fotograf, Bühnenbildner und Zeichner; * 14. Januar 1904 in London, † 18. Januar 1980 in Broad Chalke, Wiltshire

    Beaton war Hoffotograf des britischen Königshauses und wurde vor allem durch seine Porträts aus der High Society und durch seine Modefotos bekannt.

    Er versuchte sich als freischaffender Fotograf, nachdem er eine von seinem Vater gewünschte Ausbildung abgebrochen hatte. Bekannt wurde Beaton in den 1930er Jahren durch seine Modeaufnahmen für "Harper's Bazaar", "Vogue" und "Vanity Fair". Ab 1932 war er Hoffotograf für die britische Königsfamilie und wurde 1972 von der Queen zum Ritter geschlagen.

    Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er für das britische Informationsministerium und war Fotoreporter an verschiedenen Kriegschauplätzen in Afrika und dem Fernen Osten.

    Nach dem Krieg hatte Beaton auch Erfolg als Illustrator, Schriftsteller und Zeichner und entwarf zahlreiche Bühnenbilder und Kostüme für Film und Oper. Er wurde mit drei Oscars für seine Erfolge als Kostüm- und Bühnenbildner ausgezeichnet ("My Fair Lady", 1964, u.a.).

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!