Serienbrief

    Aus WISSEN-digital.de

    Brief, der in mehreren oder vielen Exemplaren auf folgende Weise gedruckt wird: Die meisten Bestandteile (Briefkopf, Text) wiederholen sich jedesmal, bilden also ein immer identisches Hauptdokument. In jedes gedruckte Exemplar werden aber außerdem individuelle Angaben (Adresse, Anrede usw.) automatisch eingefügt. Für einen Serienbrief werden daher benötigt:

    Ein Dokument mit den immer gleichen Bestandteilen (Wiederholtext).

    Eine Datei mit individuellen Angaben (Steuerdatei mit Datensätzen). Felder in diesem Dokument, die für das automatische Einfügen der individuellen Angaben sorgen (so genannte Platzhalter).Die meisten leistungsfähigen Textverarbeitungsprogramme verfügen über eine Serienbrief-Funktion. Häufig können auch Datensätze eingelesen werden, die mit anderen Anwendungen erstellt wurden, z.B. einem Datenbankprogramm.

    KALENDERBLATT - 1. Oktober

    1789 Die Französische Nationalversammlung hat dem König eine Erklärung der Menschenrechte und erste Artikel einer neuen Verfassung zur Billigung vorgelegt. Als dieser ausweichend antwortet, ruft Jean Paul Marat zur Revolte in Paris auf.
    1890 Das Bismarck'sche Sozialistengesetz zur Bekämpfung der "Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschlands" verliert seine Gültigkeit.
    1928 Beginn des ersten Fünfjahresplans in der Sowjetunion: In wenigen Jahren wird eine moderne Großindustrie aus dem Boden gestampft.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!