Schwimmenten

    Aus WISSEN-digital.de

    (Anas)

    auch: Gründelenten;

    sie sind über die ganze nördliche Erdhalbkugel verbreitet.

    Das Gefieder der männlichen Schwimmenten ist in vielen verschiedenen Farben gefärbt, das der weiblichen ist braun mit einem dunkleren Muster. Die Weibchen der verschiedenen Arten ähneln sich und sind leicht miteinander zu verwechseln. Wenn die Brutzeit vorbei ist, bekommen auch die Männchen ein unauffälligeres Federkleid. So sind sie besser geschützt, wenn sie während der Zeit der Sommermauser alle Flügelfedern verlieren und flugunfähig werden.

    Das so genannte Gründeln bezeichnet die Art der Nahrungsaufnahme der Schwimmenten: Sie fressen in seichten Gewässern Pflanzen vom Grund; dabei recken sie ihr Hinterteil aus dem Wasser in die Höhe.

    Systematik

    Gattungsgruppe in der Unterfamilie der Entenverwandten (Anatinae).

    Einige Arten:

    Krickente (Anas crecca) 
    

    Löffelente (Anas clypeata)

    Spießente (Anas acuta) 
    

    Stockente (Anas platyrhynchos)

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!