Schwangerschaftsverhütung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kontrazeption, Empfängnisverhütung;

    Empfängnisverhütung mit chemischen, hormonellen oder mechanischen Mitteln, z.B. Antibabypille, Kondom, Spermizide (spermienabtötende Stoffe) oder chirurgischen Eingriff. Auch die Schwangerschaftsverhütung durch regelmäßige Urintests ist möglich. Dabei wird durch einen so genannten Home-Test-Computer die Menge des Hormons LH im Urin gemessen, das an der Regulation des Eisprungs beteiligt ist. Der Computer kann so ermitteln, ob die Frau zum Zeitpunkt des Tests schwanger werden kann oder nicht.

    Mit dem so genannten Pearl-Index wird die Effizienz der Verhütungsmethode angegeben. Der Pearl-Index gibt die Zahl der Schwangerschaften pro 100 Frauen im Jahr an, die eine bestimmte Empfängnisverhütungsmethode angewandt haben.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!