Schock (Medizin)

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Kreislaufschock; plötzliches, fortschreitendes Versagen von Herz und Kreislauf bei schweren Erkrankungen wie Verbluten, Versagen der Herzfunktion z.B. bei Herzinfarkt, schwerer Allergie z.B. auf Wespengift oder bei Sepsis. In allen Fällen steigt die Pulsfrequenz an, der Blutdruck fällt ebenso wie die Harnausscheidung durch die Nieren ab. Jeder Schock muss auf einer Intensivstation behandelt werden.
    2. in der Psychologie Reaktion auf ein seelisch belastenden Ereignis, z.B. Unfall, Verlust von Angehörigen, oft verbunden mit Schwitzen, Herzrasen und Ohnmacht.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.