Schnittstelle

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Interface;

    eine von mehreren Anschlussmöglichkeiten an der Rückseite des Computergehäuses. Die Schnittstelle ermöglicht die Kommunikation zwischen Computer und externen Peripheriegeräten wie Druckern, Modems oder Scannern. Eine Schnittstelle ist der Berührungspunkt zweier unterschiedlicher Systeme, der die Aufgabe hat, die unterschiedlichen Merkmale entweder in Bezug auf Hardware oder auf Software auszugleichen. Es werden Benutzerschnittstellen, Hardware-, Software- und - speziell für Programmierer - Programmierschnittstellen unterschieden.

    Drucker oder Scanner werden meist an die so genannte parallele Schnittstelle LPT1 angeschlossen, während Geräte für die Datenübertragung in der Regel mit einer seriellen Schnittstelle verbunden sind (üblicherweise COM2, da COM1 meist durch die Maus belegt ist).

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!