Schmeißfliege

    Aus WISSEN-digital.de

    (Calliphoridae)

    Schmeißfliegen sind über weite Teile der gesamten Welt verbreitet und halten sich bevorzugt in der Nähe menschlicher Behausungen und in Tierstallungen auf.

    Sie erreichen eine Körperlänge von bis zu 15 Millimetern, ihr gedrungener Körper glänzt meist metallisch. Die Flügel werden in Ruheposition v-förmig über den Körper gebreitet.

    Wie viele andere Fliegenarten ernährt sich auch die Schmeißfliege vornehmlich von flüssigen Stoffen, die sie aus Abfällen oder Exkrementen saugt. Daher gilt auch sie als Überträger von Krankheiten.

    Das Weibchen legt die Eier meist in Dung oder anderen eiweißhaltigen Stoffen ab, die Entwicklung der Larve zum fertigen Insekt (Imago) erfolgt innerhalb weniger Wochen.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Fliegen (Brachycera).

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!