Schaltkreisfamilie

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Logikfamilie, Logiksystem, Schaltungslogik, Logik;

    eine Gruppe bzw. ein System von logischen Verknüpfungsgliedern (Gattern), Speicherelementen und Schaltkreisen mit gleichen elektrischen Parametern (Betriebsspannung, positive oder negative Logik, Möglichkeit des Zusammenschaltens mehrerer Gatter) und konstruktiven Merkmalen (Abmessungen, Anschluss- und Einbaumöglichkeiten). Kennzeichen sind somit entweder die verwendeten charakteristischen Bauelemente oder die zugrunde liegenden Schaltprinzipien.

    Die Bezeichnungen Schaltkreisfamilie, Logikfamilie usw. sind ein Überbegriff für integrierte Schaltungen.

    Mit den in integrierten Schaltungen verwendeten Bauteilen werden logische Verknüpfungen (logische Schaltungen) realisiert. Diese bilden die Grundlage bei der Verarbeitung und Verknüpfung von digitalen Daten. Typische Bauelemente sind die die logischen Grundschaltungen verwirklichenden AND-, OR- und NOT-Gatter.

    Beispiele für Schaltkreisfamilien

    • TTL (transistor transistor logic);*DTL (diode transistor logic);*MOS (metal oxide semiconductor) die Schaltungsgrundlage bilden MOS-Feldeffekttransistoren;*CMOS (complementary MOS) die Schaltungsgrundlage bilden komplementär zusammenwirkende MOS-Feldeffekttransistoren;*IIL, I2L (integrated injection logic, "integrierte Injektionslogik") die Schaltungsgrundlage bilden Planar- und Lateraltransistoren.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!