Schaben

    Aus WISSEN-digital.de

    (Blattoptera)

    Schaben sind in rund 3 000 Arten über die gesamte Welt verbreitet und halten sich auch gerne in der Nähe menschlicher Behausungen auf.

    Sie sind etwa mittelgroße Insekten, die in ihrer Form Käfern ähneln. Die meisten Schaben besitzen zwar Flügel, benutzen diese aber kaum, es gibt auch ungeflügelte Arten. Schaben sind sehr flach, ihre Fühler sind lang und dienen als Tastorgane. Als Ausgleich zu den relativ unterentwickelten Flügeln besitzen Schaben relativ lange, gut bewegliche Laufbeine.

    Je nach Lebensraum ernähren sich Schaben entweder von Pflanzen oder von menschlichen Abfällen.

    Das Männchen lockt das Weibchen durch das Ausströmen eines Drüsensekrets an. Die Weibchen tragen die Eier nach der Paarung einige Zeit mit sich herum, bevor sie sie an einer geschützten Stelle ablegen; Schaben machen eine unvollständige Entwicklung (Hemimetabolie) durch.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Insekten (Insecta).

    Einige Arten:

    Deutsche Schabe (Blatella germanica)

    Küchenschabe oder Kakerlake (Blatta orientalis)

    KALENDERBLATT - 17. Mai

    1885 Kaiser Wilhelm I. verleiht der Neu-Guinea-Compagnie einen Schutzbrief für die Gebiete Neu-Guineas, die als "herrenloses Land" somit unter deutscher Oberhoheit stehen.
    1892 Uraufführung der Oper "Bajazzo" von Leoncavallo.
    1943 Britische Bomber zerstören die Staumauer des Möhnsees und verursachen damit eine Wasserlawine, der mehr als 1 100 Menschen zum Opfer fallen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!