Salmler

    Aus WISSEN-digital.de

    (Characidae)

    Vertreter der sehr vielgestaltigen Familie der Salmler, zu denen auch die Piranhas gehören, bewohnen Süßgewässer in Mittel- und Südamerika sowie in Teilen Afrikas.

    Salmler haben in der Regel einen kurzen, hohen Körper mit stark vorgewölbter Bauchlinie. Die meist kleinen und bunten Fische sind seitlich sehr flach, weshalb die silberglänzenden Metynnis-Arten Scheibensalmler genannt werden. Sie haben eine doppelte Schwimmblase und eine kleine Fettflosse zwischen Rücken- und Schwanzflosse.

    Die meisten Salmler sind in Schwärmen lebende Pflanzenfresser.

    Einige Arten von ihnen sind in aller Welt beliebte Aquarienfische, wie z.B. der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi).

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Salmler (Characoidei), die zur Ordnung der Barschartigen Fische (Perciformes) gehört und damit zur Überordnung der Echten Knochenfische (Teleostei) aus der Klasse der Knochenfische (Osteichthyes) zählt.

    KALENDERBLATT - 5. Juni

    1922 Einer Meldung aus Moskau zufolge ist Wladimir I. Lenin gesundheitlich nicht in der Lage, dem politischen Tagesgeschäft nachzugehen, da er sich eine schwere Erkrankung zugezogen habe.
    1982 Die CDU veranstaltet in Bonn eine Friedensdemonstration, die den Rückhalt der Politik der Vereinigten Staaten in der deutschen Bevölkerung unterstreichen soll. An der Veranstaltung nehmen etwa 100 000 Personen teil.
    1994 Der spanische Tennisspieler Sergi Bruguera besiegt seinen Landsmann Alberto Berasategui im Finale des French Open in vier Sätzen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!