Salman Ahmed Rushdie

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Schriftsteller; * 19. Juni 1947 in Bombay

    indischer Herkunft; seit 1964 Staatsbürger Großbritanniens.

    Einen ersten größeren Publikumserfolg hatte Rushdie mit dem Roman "Mitternachtskinder" (1981), in dem er auf geschickte Weise die Tradition des magischen Realismus mit derjenigen des Schelmenromans und mit fantastischen Elementen verknüpfte.

    Sein Roman "Die satanischen Verse" (1988) löste einen Aufruhr unter strenggläubigen Moslems aus; Schiitenführer Khomeini rief zum Mord an Rushdie auf ("Fatwa": religiöses Gutachten). 2001 erklärte der iranische Staatspräsident Chatami die Fatwa offiziell für beendet.

    Werke: "Mitternachtskinder" (Roman, 1981), "Die satanischen Verse" (Roman, 1988), "Harun und das Meer der Geschichten" (Kinderbuch, 1990), "Des Mauren letzter Seufzer" (Roman, 1995), Wut (2001) u.a.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!